Wandertouren um Steyerberg

Wanderweg im Pfarrbusch und auf dem Knapsberg

Die linke rote Linie ist der Weg auf den Knappsberg. Startpunkt ist am Hinweisschaukasten an der Landstrasse nach Deblinghausen.
Die rechte rote Linie ist der Pfarrbusch-Weg. Startplatz ist an der Schule, gegenüber der Turnhalle.

Wanderung durch den Steyerberger Pfarrbusch und das alte Auetal von Ingrid Eberle

Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist der Parkplatz an der Turnhalle der Waldschule Steyerbergs neben dem Vereinsheim des Fanfarenzugs Steyerberg. Zunächst geht es entlang  dem Langhorst-Kuhlengraben (Beeke) bis zu seiner Mündung in die „Große Aue“.Am Anfang der Wegstrecke kommen wir durch den „Märchenwald“.Er wurde 1971 vom Heimatverein mit Märchenhäuschen aufgebaut. Ein Stück weiter hören wir schon die Klappermühle. Sie wurde 1958 vom Heimatverein gebaut. Bis heute wird sie gepflegt und im Frühjahr aufgestellt. Einige Brücken überqueren die „Beeke“, und Hinweistafeln zeigen den Weg bis zur Auebrücke und nach „Hof Dunk“.

Parkplatz vor dem Vereinsheim des Fanfarenzuges
Das Ehrenmal am Pfarrbusch
Eine Erinnerungstafel des Dichters "Hölty)
Schneewittchen im Märchenwald
"Hänsel und Gretel" im Märchenwald
Die Klappermühle
Einige Brücken überqueren die "Beeke"
Der Pavillon wurde 1934 vom Verschönerungsverein gebaut

Der Pavillion ladet zu einer kleinen Pause ein. Ein Stück weiter steht ein Gedenkstein „Mörderstein“. Weiter geht es zur Anglerhütte und auch einen Parkplatz an der „Hof-Dunk“ Brücke. Wir überqueren die Brücke und wandern endlang dem alten Auearm durch Wiesen und alten Bäumen. An Hof Friesland vorbei kommen wir an einer Blumenwiese vorbei bis zum Hubertusweg. Die Hubertustreppe wurde vom Heimatverein aufgebaut und wird vom Heimatverein gepflegt. Zurück durch Wiesen am alten „Auearm“ werden wir von Pferden begrüßt, die an der Reithalle grasen. Hinter der Reithalle fängt das Sportgelände mit Fussballplätze und Stadion an. Gegenüber steht das Waldbad, das jetzt mit Fernwärme beheizt wird. Das Domizl des Fanfarenzugs steht am Ausgangsparkplatz dieser schönen Wanderung.

Wegweiser im Pfarrbusch informieren die Besucher
Wiesen am alten Auearm
An der Aue entlang bis nach Hof Friesland
Wegweier zum Hubertusweg
Der Wanderweg führt durch Wiesen und Wald
alte Auearme
Treppe am Hubertusweg

Der Pavillion ladet zu einer kleinen Pause ein. Ein Stück weiter steht ein Gedenkstein „Mörderstein“. Weiter geht es zur Anglerhütte und auch einen Parkplatz an der „Hof-Dunk“ Brücke. Wir überqueren die Brücke und wandern endlang dem alten Auearm durch Wiesen und alten Bäumen. An Hof Friesland vorbei kommen wir an einer Blumenwiese vorbei bis zum Hubertusweg. Die Hubertustreppe wurde vom Heimatverein aufgebaut und wird vom Heimatverein gepflegt. Zurück durch Wiesen am alten „Auearm“ werden wir von Pferden begrüßt, die an der Reithalle grasen. Hinter der Reithalle fängt das Sportgelände mit Fussballplätze und Stadion an. Gegenüber steht das Waldbad, das jetzt mit Fernwärme beheizt wird. Das Domizl des Fanfarenzugs steht am Ausgangsparkplatz dieser schönen Wanderung.

Ein Holzsteg führt zur Treppe des Hubertusweges
Die "Aue" und "Hof-Dunk-Brücke

Ein Spaziergang durch den Steyerberger Pfarrbusch von Johanna Ritter.